Frohe Ostern!

Normalerweise bevölkern Ostern kleine flauschige Küken oder kleine wollige Schäfchen die Homepages, allerdings steht bei uns hinterm Haus auf unserer Pferdeweide ein kleines kuscheliges Fohlen, also wollen wir mal eine Ausnahme machen, oder?

Lolli1 Lolli21
Hmm, so besonders doll scheint das Wetter heute ja nicht zu werden… Aber die Tierärztin hat gesagt, frische Luft ist sehr gesund. Nun erstmal ein paar Schlucke an der Freiluftmilchbar genommen…
Lolli31 Lolli4
Was für ein Modell-Foto. Das könnten wir schon glatt an eine der renommierten Fachzeitschriften wie z.B. "Der Hannoveraner" schicken. Und zum Abschied bitte alle noch mal recht freundlich!

Der Lütte heißt übrigens Lolli, bzw. etwas vornehmer Lollipop. Es gibt vielleicht bessere Pferdenamen, aber es sei angemerkt, daß beachtet werden mußte, die ersten beiden Buchstaben als LO zu wählen (nach dem Papa Locksley) und zwei Silben auch bitte nicht überschritten werden sollten. Schließlich muß man es quer über die Weide brüllen können.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Frohe Ostern!

  1. Sophie schreibt:

    Ich hätte es Loretta genannt. 😉

    Und ich muss ehrlich zugeben, dass ich überhaupt keine kleinen Tiere süß finde.. Weder Lämmchen noch Küken noch Welpen noch Fohlen. Das liegt u.a. darin begründet, dass sie bald groß sind und dann beißen/hacken/treten/umlaufen können. Das macht mir Angst…

  2. Miss Sophie schreibt:

    Toller Vorschlag mit Loretta. Ich habe auch nirgends erwähnt, daß es ein kleines Hengst-Fohlen ist, nicht wahr? Wenn Lolli aber noch mal eine Schwester bekommt, behalten wir es im Hinterkopf.

    Ich finde kleine Tiere richtig toll. Dafür habe ich meine Schwierigkeiten mit Babys. Fremde Babys sind nicht süß. Babys sind nur süß, wenn man eng mit ihnen verwandt ist (Blut ist eben dicker als Wasser). Und auch dann nicht immer. Der Vorteil an Tierchen ist, daß sie komplett behaart sind. Das ist kuschelig und man sieht nicht die ganzen Flecken usw. wie bei Babys. Man sieht auch nicht, wie das ganze Blut in den Kopf läuft, wenn sie rumbrüllen. Am niedlichsten finde ich kleine Hunde, weil sie so schusselig sind. Die können einem nichts tun, weil man bestimmt noch schneller laufen kann als die. Und richtig zubeißen können sie auch nicht. Diese Einstellung Hunden gegenüber nimmt dann aber auch bei mir ganz schnell ab, wenn die Viecher größer werden. Floppy ist zum Glück fast immer noch so klein wie vor knapp zwei Jahren. Allerdings kann er sich trotzdem ziemlich gut wehren und möchte immer noch nicht geknuddelt werden. Ich bräuchte ein Tier mit viel Fell aber ohne scharfe Kanten wie an Zähnen oder Krallen. Kann sowas mal wer erfinden?

    Vor großen Pferden habe ich übrigens auch Respekt. Obwohl mein Vater immer Pferde hatte, habe ich nie Reiten gelernt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s