Die schönste Wohnung in ganz Göttingen

ist nun mein. Ja, ich hatte wirklich ziemliches Glück. Mir brummt zwar der Schädel, und die Aussicht, einen solchen Tag in absehbarer Zeit zu wiederholen, wäre der der blanke Horror, doch es muß nun nicht sein.

Eine extremst niedliche, saubere und neue Wohnung wurde aus den Anzeigen gefischt, bis zum späten Nachmittag mußte mit der Besichtigung gewartet werden, doch es stand schnell fest, daß es diese oder keine sein müßte. Bis dahin wurde entdeckt, daß Göttingen teilweise sehr morbiden Charme hat… Leider hatten sich noch fünf andere potenzielle Nachmieter angekündigt und ich sah meine Hoffnung schwinden. So toll ist eine Doktorandin, angewiesen auf die Gunst des Landes Niedersachsens, ja nun auch nicht. Doch irgendwie muß der Auftritt mit Mama und Papa, die anerkennende Bemerkung bzgl. der geschmackvollen Farbwahl bei den Wandfarben und die Begeisterung für das niedliche Kaninchen wohl gewirkt haben. Noch auf der Heimfahrt hatte ich schon die Vermieter an der Strippe, ein älteres Ehepaar, das wohl ein Herz für alleinstehende Nachwuchswissenschaftlerinnen hat. Die Sache ist nun fix, Vertrag wird demnächst unterschrieben und alle sind glücklich.

Ist auch so eine ganz ruhige Wohngegend, nicht so weit von Bahnhof und Innenstadt, mit Gemüsetürken um’e Ecke und so. Das wird toll. Und sogar für meinen kleinen Polo gibt es ein gemütliches Tiefgaragenplätzchen. Göttingen, das wird was mit uns beiden!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Mensch freut sich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Die schönste Wohnung in ganz Göttingen

  1. die doktorin schreibt:

    Private Vermieter sind natürlich die Krönung! Keine Courtage und so was, optimal. Und wenn man mit denen immer nett schnackt, dann geht das auch mit lauten Parties mal durch. Tiefgarage! Ein Traum!

    Oje, hoffentlich find ich auch so eine tolle Wohnung… Die nicht zu teuer ist. Wenn ich mich bloß mal langsam drum bemühen würde…

    Glückwunsch dazu jedenfalls noch mal an dieser Stelle!

  2. Miss Sophie schreibt:

    Zumal die selber auch gar nicht direkt in der Nähe der Wohnung wohnen… Aber mit lauten Parties halte ich mich vielleicht trotzdem besser zurück. Die Nebenwohnung gehört denen auch und am Ende wird vielleicht gepetzt. Außerdem muß ich auch erstmal genügend Leute in Göttingen kennen, um die Bude vollzukriegen.

    Du findest ganz bestimmt was schönes! Ma muß nur anfangen mit dem Suchen, dann kriegt man schnell einen Schub, und will sich so einiges ansehen, finde ich. In Hamburg gibt es natürlich vielleicht einfach zu viele Wohnungen, das könnte der Nachteil sein. Übrigens hab ich vorher auch ein bißchen auf http://www.studenten-wg.de rumgesurft. Da gibt es auch viele kleinere Wohnungen.

  3. henriette schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch! Freut mich zu hören, dass Du erfolgreich warst! Herr S., Herr Hund und ich haben uns soeben ein small terraced house in unser Strasse angeguckt, das absoluten haben-will Charakter hat… Also – vielleicht ist uns Fortuna ja ebenfalls hold (und Barclay’s Bank……)

  4. Miss Sophie schreibt:

    Ganz gewiß. Es ist bestimmt die Woche der Wunsch-Immobilien :-)! Also, Frau Doktorin, ich würd mich noch schnell auf die Suche begeben 😉

  5. die doktorin schreibt:

    Danke für den Link, der ist gut. Nur courtagefreie Wohnungen. Perfekt. Und auch kurzfristig, d.h. ich kann mir ruhig noch ein bisschen Zeit lassen. 😉 Ich will aber nicht so eine kleine. Ich will eine riiiiiiiiiiieeeeeesengroße Wohnung, in der meine Möbelstücke wie Ausstellungsstücke aussehen. Und dann hol ich mir ne Reinigungskraft.

  6. Miss Sophie schreibt:

    Da gibt’s ja auch 5-Zimmer-Wohnungen und Häuser. Obwohl für die gewünschten Zwecke ein Loft in der Hafen-City sicher das Geeignetste wäre. Wenn das erstmal drin ist, ist die Putzfrau auch kein Problem mehr. Aber kleine Wohnungen sind irgendwie schnuckeliger. Das ist doch auch schön. Und man kann bei der Gelegenheit mal ein bißchen alten Krempel entsorgen.

  7. die doktorin schreibt:

    Hm, was soll mir das mit dem alten Krempel sagen?! 😉 Als ob ich alten Krempel hätte… Ne Putze muss aber jetzt endlich mal drin sein. Das zwingt einen dann auch dazu aufzuräumen, weil die nur da saubermacht, wo Platz ist. Meine Freundin Tanja hat ihren mittellosen Bruder für 20 Euro die Woche als Putzfrau gebucht. Optimal.

  8. Miss Sophie schreibt:

    Das mit dem Bruder find‘ ich aber fast schon ein bißchen heftig. Fänd ich auch irgendwie komisch, meinem Bruder Geld fürs Putzen zu geben. Aber vielleicht könnte er dann gleich bei Dir mitputzen? 20 Euro die Woche ist doch auf jeden Fall ok.

    Jeder hat ja ein bißchen alten Krempel, nich?

  9. die doktorin schreibt:

    Ich würde auch nicht wollen, dass irgendwer aus meiner Familie in meinen Sachen rumputzt, außer vielleicht meine Mutter, und das nur, weil man es noch ein bisschen gewöhnt ist. Und ich will auch nicht, dass die Familienangehörigen meiner Freunde bei mir putzen… Ich will so eine richtige Klischee-Putzfrau, die kaum deutsch spricht und mich deshalb auch immer in Ruhe lässt. So ähnlich wie das Kindermädchen von Miranda von SatC stell ich mir das vor.

  10. Miss Sophie schreibt:

    Das wäre dann eine, die Dir Kekse backt und in Deinen Nachttischschubladen rumwühlt. Diesen Service bietet meine Mutter zur Zeit für 0 Euro die Woche. Aber bald ja nicht mehr. Na, am Wochenende bin ich bestimmt noch oft in Hamburg.

  11. die doktorin schreibt:

    Meine Mutter ist mehr auf Waschen, Bügeln und Nähen spezialisiert. Meine Schubladen hat sie eigentlich nie durchsucht, zumindest nicht so, dass ich es gemerkt hätte, und ich HÄTTE es gemerkt. Mein Tagebuch hat sie mal zu knacken versucht, aber es hatte ein Schloss, haha! Backen kann sie nicht so gut, aber sie kann sehr gut die Unordnung beseitigen, die ich beim Backen hinterlassen habe. Oh Gott, ich möchte nie Kinder haben, stell dir vor, die reden dann so über mich!! Was für eine Horrorvorstellung.

  12. Miss Sophie schreibt:

    Ach, man hat sie ja totzdem ganz gern 😉 Uh, Franke Potente hat aber eine echt miese Bude erwischt.

  13. die doktorin schreibt:

    Ja, das ist wahr. Aber was haben sie davon? 😉 Wohnt Franka Potente noch schlechter als ich? Wie beruhigend…

  14. rand schreibt:

    Eure Konversationen erheitern mich. Ihr lasst uns Leser tief blicken. Das ist sehr unterhaltsam.

  15. Miss Sophie schreibt:

    Wir sehen das als unsere vornehme Pflicht an.

  16. die doktorin schreibt:

    Tief blicken? Oh Gott… Haben jetzt alle rausgefunden, dass ich neurotisch bis psychopathisch bin?? Oje… 😉

  17. Miss Sophie schreibt:

    Am Ende schreibt der eine Magisterarbeit über das Bloggingverhalten von weiblichen Großstadtsingles. Dann möchte ich aber auf das Copyright aufmerksam machen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s