4×5=20

Es ist wieder Stöckchen-Time!

Fünf Dinge, die ich nicht habe, aber gerne hätte

  • Locken. D. h., nicht immer. Nur manchmal, je nach Lust und Laune. Also eigentlich ein Knöpfchen am Schädel, das die Lockigkeit der Haare stufenlos regulieren könnte.
  • Die Mobility-Karte der Bahn. 1. Klasse. Plus zusätzlich ein stets für mich reserviertes Abteil, das ich vollkommen für mich habe. Es wäre der Himmel!
  • Eine Kaffeemaschine in meinem Büro. Mathematiker kann man eigentlich ganz leicht glücklich machen.
  • Einen Gefrierschrank. Das ändert sich aber höchstwahrscheinlich bald. Muß mich nur mal aufraffen, den irgendwo zu bestellen.
  • Einen Jaguar X-Type. Falls mich jetzt jemand für materialistisch hält, weil hier nirgends „Weltfrieden“ steht: Messerscharf kombiniert!

5 Dinge, die ich habe, aber lieber nicht hätte:

  • Diese eingerissene Stelle im Mundwinkel. Nennt man das eigentlich wirklich „Faulecken“? Bißchen eklig, oder? Aber dank Penaten wird das schnell wieder gut.
  • Haarausfall. Meine Haare haben die ulkige Eigenschaft, überall rumzuliegen, und trotzdem immer in ausreichender Masse auf meiner Rübe vorhanden zu sein. Ein bisher ungeklärtes Phänomen.
  • Diese verdammten unseeligen blöden Katholiken bei mir um die Ecke, die mitten in der Nacht läuten müssen.
  • Zunehmende Zerstreutheit
  • Blogbesucher, die mit dem Suchbegriff „Wann finde ich denn bloß einen Mann?“ auf meiner Seite landen

Fünf Dinge, die ich nicht habe und auch nicht haben möchte

  • Eine Tätowierung oder ein Piercing
  • Bauchfreie Tops
  • Flip-Flops
  • Einen ordentlichen Schreibtisch (Ich hab eine Menge Schreibtische von schlauen Leuten gesehen. Ordnung ist definitiv was für Kleingeister.)
  • Eine Hamster-Haar-Allergie

Fünf Dinge, die ich habe und auch weiterhin haben möchte.

  • Einen DSL-Anschluß
  • Eine Senseo-Kaffeemaschine
  • Ein ziemlich rollendes R. Eine Laune der Natur, von der keiner weiß, wie man sowas als Hamburger Deern kriegen kann.
  • Sommersprossen
  • Mein kleines Navi-Gerät. Ohne das wäre ich schon oft verloren gewesen.

Geworfen wurde von ratilius.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stöckchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu 4×5=20

  1. pinkbuddha schreibt:

    Den Knopf fürs stufenlose Verstellen der Haarpracht möchte ich auch! Lass dir die Idee am besten gleich patentieren.

    Du hast ein Navi? Cool! Ich hab mal ausgerechnet, dass ich das Navi schon bezahlt hätte von dem Benzingeld für die ganzen verfahrenen Kilometer… Und jetzt, wo ich umziehe, werde ich mich auch wieder häufiger verfahren. Bisher kenne ich erst einen Weg zu meiner Wohnung… Das sind keine guten Voraussetzungen.

    Sommersprossen hätte ich auch gern, die sind wirklich toll! Und rote Haare, natürlich.

    Statt der Bahn-Karte würde ich aber lieber den Privathubschrauber nehmen.

  2. Miss Sophie schreibt:

    Patent ist schon angemeldet.

    Das Navi hat sich bei mir schon mehr als hundert Mal ausgezahlt. Allein schon, weil man viel entspannter fährt. Sosnt werde ich auch immer ziemlich schnell hektisch. Und gerade hier bei der Wohnungssuche in Göttingen war es unbezahlbar. Meins ist dieser Pocket-PC von Aldi, da ist dann auch noch Pocket Windows drauf. Ist ganz praktisch, z.B. für Termine.

    Bahnfahren ist toll, obwohl ich noch nie Hubschrauber geflogen bin. Aber ich bin überzeugter Bahnfahrer. Das ist für mich total entspannend. Wenn nur die anderen Leute nicht wären…

  3. pinkbuddha schreibt:

    Ich hatte mir auch mal so ein Navi gekauft, das gab es damals bei real zum Schnäppchenpreis. Dann stellte ich aber fest, dass ich das Geld eigentlich gar nicht hatte und wurde so verzweifelt über mich selbst, dass ich es wieder zurückgebracht habe. Das war irgendwie eine komische Phase…

    Bahnfahren gefällt mir nicht so gut. Ich fahre gern Auto, weil ich da die Illusion habe, ich könnte bestimmen, wie ich voran komme. In der Bahn fühle ich mich immer so abhängig. Und ich langweile mich da auch schnell. Und dan lande ich immer in diesem Bistro-Wagen, wo es noch trostloser ist als die vorbeirauschende Landschaft, die irgendwie überall gleich aussieht…

  4. Miss Sophie schreibt:

    Der Bistro-Wagen ist tatsächlich total trostlos. Und auf dem Weg dahin breche ich mir eigentlich jedes Mal fast das Genick, weil es wirklich mörderisch ruckelt, wenn der ICE richtig brettert. Aber ich würde gerne mal in dem Bord-Restaurant essen. Das ist bestimmt witzig. Früher bin ich immer mit meinem Eltern mit dem Autoreisezug von Hamburg nach München gefahren. Der fuhr nachts und wir hatten immer ein Abteil in einem Schlafwagen. Die Sitzbank wurde abends von einem Schaffner in ein Bett verwandelt und dann gab es immer noch ein Bett ganz oben. Da durfte ich natürlich immer schlafen. Und morgens baute der Schaffner die Betten wieder zurück und man konnte im Abtei frühstücken. Mir wird ganz warm ums Herz. Ich glaube, alles zusammengenommen (Bahn + Urlaubsvorfreude) sind das meine glücklichsten Kindheitserinnerungen. Und so ködert man bekanntlich Kunden…

    Navis sind natürlich nicht ganz billig, aber wirklich unglaublich praktisch. Ich neige sonst auch dazu, mir irre viele Gedanken zu machen, wie ich am besten fahre, und während der Fahrt, ob ich nicht falsch abgebogen bin. Früher bin ich zum Teil auf Wegen gefahren, die ich auswendig hätte kennen sollen und dachte immer: „Aaah, der McDonald’s hier ist mir noch nie aufgefallen. Ich muß mich verfahren haben.“ Und Termine damit zu verwalten ist wirklich praktisch. Nur ein Blackberry wäre noch geiler.

  5. Ratilius schreibt:

    Also ungehinderterer Zugang zu _gutem_ Kaffee
    finde ich einen großen Standortvorteil, wenn
    man Matehmatik betreiben möchte.

    Zerstreutheit ist wirklich lästig.

  6. Miss Sophie schreibt:

    Im neuen „Zeit Wissen“ steht, daß Kaffee die Intelligenz erhöht. Irgendso ein Intelligenzforscher rät seinen Studenten zu vier Tassen Kaffee am Tag.

  7. henriette schreibt:

    Vier Tassen Kaffee… das ist Musik in meinen Ohren… Filterkaffee, Espresso, Cappuchino, oder ist das egal?

  8. kreuzberger schreibt:

    Trinke keinen Kaffee – dann muss ich wohl dumm bleiben. Schade.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s