„Bestellung abschicken“

Bestellung ist abgeschickt. Ein paar Klicks und meine gesamten Weihnachtseinkäufe waren erledigt. Meine gesamten? Na gut, ein Buch für meinen Papa wollte sorgfältig ausgesucht sein. Das sollte hübsch aussehen und außerdem war nicht klar, welcher Klassiker verschenkt werden sollte (mein Papa ist schließlich auch ein Klassiker, da paßt das doch ganz gut 😉 ). Und für die elterliche Küche muß später noch ein Kalender bei Karstadt besorgt werden. Na gut, und für die allerkleinsten sind Bücher ja noch nix, da geht es noch mal in die Spielwarenabteilung, aber das lasse ich mir sowieso nicht nehmen.

Aber ansonsten: Ich liebe e-commerce! Und amazon!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu „Bestellung abschicken“

  1. thomas schreibt:

    Ah der übliche Geschenketerror, was wäre Weihnachten ohne ihn. Na ja, vielleicht dramatisiere ich etwas. Wahrscheinlich nur deshalb weil ich dieses Jahr eigentlich schon alle Geschenke – zumindest die Ideen – schon Ende November hatte. Und wie immer ging natürlich alles schief. Und bei einem passenden Geschenk für meine Großeltern wird mir leider die gesamte Welt des e-commerce nicht weiterhelfen.

  2. Miss Sophie schreibt:

    Die Ideen sind mir eigentlich erst beim Stöbern bei Amazon gekommen. Obwohl ich dafür eigentlich reale Buchhandlungen vorziehe. Geschenke für Großeltern sind wirklich ziemlich schwierig. Meine Eltern sind ja eher im Großeltern-Alter, denen schenke ich Bücher und meiner Mama so ein Sudoku-Brett mit Zahlensteinchen. Sie löst jeden Tag mindestens zwei Sudokus und wenn sie sich bei einem vertut, dann zeichnet sie es auf Karo-Papier ab. Da wären so Steinchen doch ganz praktisch.

  3. Ratilius schreibt:

    Die werden über Weihnachten so einiges zu tun haben.

    Meine Eltern meinten noch zu mir, dass ich mir selbst etwas in Amazonien bestellen soll, wenn ich etwas unter dem Weihnachtsbaum finden möchte…

  4. bullion schreibt:

    Jaaa hab inzwischen auch alle meine Geschenke. Allerdings „nur“ ungefähr die Hälfte aus Amazonien (nett :-D). Jetzt kann Weihnachten kommen – zumindest so rein geschenkemäßig, denn weihnachtliche Gefühle wollen sich irgendwie noch nicht einstellen.

  5. Sascha schreibt:

    Also Amazon sei dank habe ich auch das wesentlichste. Nur für meine Frau noch nichts passendes, aber es ist ja noch 9 Tage Zeit (gute Ideen, werden übrigens gerne angenommen ;))

  6. pinkbuddha schreibt:

    Ich bin auch noch nicht wirklich weit gekommen mit den Geschenken… Für die beiden großen Neffen hab ich durch Zufall zwei Biathlon-Computerspiele gekauft, weil es die bei Penny im Angebot gab… Hoffentlich laufen sie dann nicht Amok, womöglich noch auf Skiern. 😉

    Bei Amazon kauf ich grundsätzlich auch sehr gern, aber ich verschenke nicht so gern Bücher, weil man meine Familie damit nicht vom Hocker reißen kann. Aber dort gibt es natürlich mittlerweile jeden anderen Kram auch, neulich konnte ich eine weiter entfernt lebende Freundin dadurch mit einer schicken Kaffeetasse, direkt zu ihr geliefert, zum Geburtstag überraschen.

    Meine Geschenke bei Amazon muss ich mir übrigens auch selbst bestellen… Dann werden sie aber wenigstens richtig.

  7. Miss Sophie schreibt:

    Ich mußte auch selber in Amazonien bestellen. Ist auch schon da, Geld gab’s auch schon zurück, da ja natürlich von meinem Konto abgebucht wurde. Und die Eltern wurden instruiert, an den demnächst eintrudelnden Paketen nicht dranrumzufummeln.

  8. Pingback: Weihnachten kann kommen « Miss Sophies Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s