Complete Make-Over in Düsseldorf

Heute war es also Zeit, meinen großen Gewinn anzutreten. Freundlicherweise wurde von der Springerpresse ein Bahnticket gestellt, allerdings ging es schon morgens um Viertel nach 7 los, *gähn*. Und natürlich konnte ich am gestrigen Abend vor Aufregung nicht einschlafen…

Um 11 war ich dann in Düsseldorf, angeblich die Modehauptstadt Deutschlands. Ich wurde extrem V.I.P.-mäßig persönlich vom Gleis abgeholt und per Taxi ging es dann zur Königsallee. Genauer gesagt zu Eickhoff. Für Hamburger: Die Königsallee scheint zum Teil vergleichbar mit dem Neuen Wall. Und Eickhoff ist auf jeden Fall so ein Laden, in den ich normalerweise natürlich nie reingehen würde. Kaum angelangt fanden schon mal ein paar Fotoshootings statt: Wie ich in den Laden gehe (nach vorne gehen und nach hinten gucken – schwierig und gefährlich!) und dann ein „Vorher“-Foto.

Als nächstes wurde das Kleid anprobiert und zurechtgesteckt. Ungefähr die Hälfte vom Stoff unten und an den Seiten haben die garantiert dabehalten. Da kann Herr Dior locker noch mal ein Kleidchen draus basteln. Fertig gesteckt kam eigentlich das Beste: Es mußte ja passendes Schuhwerk gefunden werden und da boten sich ein paar Hammer-Stilettos von Dolce&Gabbana an. Leider gab es keine Möglichkeit, die irgendwie auf den Gewinn raufzupacken… Dann wurde ein Visagist aktiv und ein kleines Tönnchen Make-Up auf meiner Visage verteilt. Lippen passend zum Kleid, Augen passend zum Abend, der allerdings noch nicht war. Dann noch mit einer Brennschere den Haaren zu Leibe gerückt (dolles Gerät!) und langsam wallte ein leichtes Gefühl von Glamourösität in mir auf.

Als krönender Abschluß folgte dann eine Reihe von „Nachher“-Bildern. Da hat man wieder in fünf Minuten irre viel gelernt: Ein Bein nach vorne, Schultern zurück, Hals lang (soweit so klar) und „Unterkörper nach vorne schieben“. Das ist wichtig. Das Modehaus bot allerlei an edler Kulisse, vor die ich mich drapieren durfte. Für meinen Geschmack und auf dem kleinen Bildschirm der Kamera betrachtet, sahen die Fotos gar nicht mal so schlecht aus. Das Highlight war dann ein kleines Rausschlurfen auf die Königsallee (die Dolce&Gabbanas mußten leider drinne bleiben 😦 ) und ein Foto auf dem Bürgersteig mit massenhaft Passanten um mich rum. Ich muß mir das Foto auf jeden Fall noch mal ansehen und schiebe es ansonsten auf den gereichten Champus, daß ich mich das getraut habe.

Insgesamt ein ziemlich aufregender Tag, alle waren sehr nett und um es mit Hugh Grant zu sagen: „Surreal, aber schön.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Mensch freut sich, Shopping adventures veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Complete Make-Over in Düsseldorf

  1. pinkbuddha schreibt:

    Oh, einer meiner Lieblingssprüche: Surreal, aber schön. Das mit den Passanten klingt echt wagemutig. Hättest du dir die Schuhe nicht mal gönnen können?! Ach, die waren bestimmt toll…

    Was wäre eigentlich gewesen, wenn da jetzt eine ganz Dicke gewonnen hätte? Die hätte doch nicht ins Kleid gepasst… Vorher-Nachher-Fotos sind aber potenziell fies… 😉

  2. Miss Sophie schreibt:

    Ich hab gar nicht nach dem Preis gefragt, aber ich denke, die sind so in der 500 Euro-Liga. Und dafür bin ich irgendwie zu rational.

    Man mußte in der Email seine Kleidergröße angeben. Ab 44 hätte man sicher automatisch eine falsche Antwort gehabt 😉

  3. pinkbuddha schreibt:

    Ich glaube, ich hätte schon nicht mitgemacht, wenn man die Kleidergröße hätte angeben müssen. Irgendwie diskriminierend. Aber das war’s ja wohl definitiv wert!

    (Hatte ich erwähnt, dass ich ein kleines bisschen neidisch bin?!)

  4. TheKaiser schreibt:

    Wo gibt’s die Bilder? 🙂 Herzlichen Glückwunsch übrigens…

  5. Miss Sophie schreibt:

    Mit den Bildern weiß ich leider noch nicht, in welcher Form ich welche bekomme. Und im Zweifelsfall werde ich die hier wohl nicht hochladen, da ich keine Lust auf einen Copyright-Konflikt habe…

  6. bullion schreibt:

    Hast du das Kleid nun gewonnen oder nur das Shooting im Kleid? Diese essentielle Information ist einmal wieder an mir vorbeigezogen…

    Falls ersteres der Fall ist, kannst du ja nochmal selbst Fotos machen. 😉

    Auf Copyrightgeschichten würde ich mich auch nicht einlassen…

  7. Miss Sophie schreibt:

    Nein, nein, das Kleid habe ich schon gewonnen. Bloß wurde es zum Shooting nur festgesteckt und die enger gemachte Version erhalte ich erst nächste Woche.

    Aber ich werde weder Haare, noch Make-Up noch Ausleuchtung jemals wieder so gut hinbekommen wie es eben da der Fall war.

  8. thomas schreibt:

    Hmm, dann darf ich mich ja fast priviligiert sehen. Da blättere ich heute beim Frühstück aus Langeweile die gestrige Bild am Sonntag durch und was finde ich da, Bilder einer „Mathe-Doktorandin“ in „Dior-Robe“. (Ein paar andere nette typische Bildzeitungs-Formulieren erspare ich dir übrigens. 😉 ) Wäre aber auch schade, wenn ich damit einer der wenigen bleiben würde, die Fotos sahen nämlich gut aus.

  9. Miss Sophie schreibt:

    Da hat der Thomas natürlich gut aufgepaßt. Hab es mit Absicht nicht hier reingeschrieben, aber die Bilder waren tatsächlich in der Blöd am Sonntag. Am besten hat mir natürlich die typische Bild-Formulierung „die hübsche Mathematikerin“ gefallen 😉

  10. thomas schreibt:

    Hmm, da stand aber auch, das du „BamS-Leserin“ bist, dafür hast du aber keine große Meinung über die Zeitung … 😉

  11. Miss Sophie schreibt:

    Das ist auch eine wüste Unterstellung! Lese die ja nur ab und zu bei meinen Eltern, aber richtig selbst gekauft hab ich sie mir gestern zum ersten Mal.
    Erstaunlicherweise war sonst aber alles (Alter, Namensschreibweise, Beruf…) korrekt.

  12. henriette schreibt:

    Also das Kleid darfst Du uns nun aber keineswegs vorenthalten! Durftest Du das Model selbst aussuchen, oder hat das die Fa Eickhoff übernommen?

  13. Miss Sophie schreibt:

    Ich kriege die Bilder wohl demnächst mal auf DVD. Da ich keinen Copyright-Ärger kriegen möchte, stelle ich sie vielleicht bei Yahoo-Photos oder so paßwortgeschützt rein, und das Paßwort wird dann an vertrauenswürdige Blog-Leser weitergegeben 😉

  14. loewenzahn schreibt:

    Ich will auch sehen! 😀 Hab mich hier auf der Arbeit schon auf die Suche nach der BamS gemacht, aber die wurde wohl gar nicht geliefert…MIST! 😉

  15. henriette schreibt:

    WOW! Gerade habe ich die Bilder genossen. Das sieht ja wirklich überaus glamourös aus! Jetzt fehlt doch eigentlich nur noch die Gelegenheit, diesen Traum auszuführen…. Und da Hamburg ja nicht weit ist, kommt sie bestimmt bald. Ganz toll! Hast Du mal „Ein Kleid von Dior“ gelesen? Ein sehr süsser kleiner Roman – was für’s Herz…

    P. S. Wer ist denn der entzückende Herr Hund auf dem einen Bild? Hat der sich zufällig ins Bild gedrängelt, oder gehörte er zur Entourage? 😉

  16. Miss Sophie schreibt:

    Ah, dann hat das also geklappt mit den Mails. Ich weiß, daß es von dem Roman so eine Verfilmung mit Inge Meysel gibt. Vielleicht schaue ich mir die einfach mal an. Übrigens hat mir die eine Verkäuferin auch gleich diesen Buch-Tipp gegeben.

    Der Hund ist wirklich süß, nicht? Das ist aber nicht meiner, der hat sich nur ins Bild geschummelt 😉

  17. bullion schreibt:

    Bilder. Mails. Bilder in Mails? Wenn dem so ist, würde ich mich auch über eine Mail freuen. Adresse findet sich hier. 😉

  18. Miss Sophie schreibt:

    Eigentlich standest Du auch auf der Liste drauf. Hab noch mal eine Einladung losgeschickt, aber schau zur Sicherheit auch noch mal in den Spamfilter.

  19. Dr. T. Le Vision schreibt:

    Oooooch! Tolle Fotos! Du siehst wirklich super aus. Und das Kleid ist umwerfend, von den Schuhen wollen wir mal lieber nicht mehr reden…. Die sind nämlich auch unglaublich!

  20. bullion schreibt:

    Erstmal: Wow! Hollywood in good old Germany. Sieht wirklich klasse aus – auch wenn ich die Schuhe ohne deinen Hinweis wohl gar nicht bemerkt hätte. 😉

    Bei den Fotos draußen hattet ihr trotzdem zusätzliches Kunstlicht, oder?

    Zu der Mail: Normalerweise hab ich mein Mailprogramm immer offen. Dieses mal nicht. Wäre also auch schon die erste Mail angekommen. Danke trotzdem für den zweiten Versuch.

  21. Miss Sophie schreibt:

    Ja, da sieht Susan Stän-ki echt alt gegen aus 😉
    Für die Fotos draußen wurde das alles hübsch aufgebaut, mit Kunstlicht und so. Mußte nur ganz kurz in die Kälte raushuschen. Leider passen da die Schuhe nicht. Das Foto mit den D&Gs am Fuß wäre der Oberhammer gewesen.

  22. Inishmore schreibt:

    Hui, ganz schön flott, Madame. Ich bin beeindruckt.

  23. Martin schreibt:

    Wirklich sehr graziös!

    Vielen Dank für den Bilder-Service, zumal ich die BamS leider auch verpasst habe …

    Dann wünsche ich Dir auf jeden Fall auch , dass Du mal wieder Gelegenheit bekommst, das gute Stück auszuführen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s