Voll verplant

Als großer Fan von Google könnte ich diesen Blog eigentlich schon damit füllen, täglich neue Tool-Entdeckungen vorzustellen. Ich beschränke mich aber mal auf die, die mich persönlich wirklich überzeugen und mein Leben sozusagen ein bißchen besser machen. Erinnert sich z.B. noch wer an die personalisierte Startseite mit Füchschen? Das begleitet mich immer noch durch den Tag. Und wenn abends die Glühwürmchen ihre Lichter anknipsen, weiß Miss Sophie: Zeit, den Laptop auszustöpseln, und in die Heia zu gehen.

Neueste Verbesserung meiner Existenz: Benutzung von Google Kalender! Meinen Kalender lasse ich ja meistens im Büro liegen also bin ich am Wochenende zwangsläufig unorganisiert. Jetzt natürlich nicht mehr, zumindestens solange ich einen Internetanschluß in der Nähe habe. Und, hey, Internet ist da, wo ich bin! (Oder andersrum…)

Weiteres interessantes Feature: Andere (natürlich bei Google Kalender registrierte) User können meinen Kalender begutachten. Also immer Planungssicherheit in Bezug auf Miss Sophies Anwesenheit in Göttingen bzw. Hamburg. Mit den Notlügen („Äh ja, klingt wirklich supertoll, hab ich aber vielleicht schon was vor..“) wird es natürlich schwierig, also bitte genau aufpassen, wen man für den Kalender freischaltet.

Man kann seinen Kalender natürlich auch für die gesamte Welt freischalten, was ich dann doch ein bißchen befremdlich finde. Man kann andere Kalender auch komfortabel durchsuchen, was wiederum irgendwie Spaß macht. Mein Lieblingssuchbegriff z.Z. ist „Zahnarzt“. Heute um halb sechs hat z.B. Jeannine S. einen Zahnarzttermin. Und ich nicht. Das muntert mich auf, ich geb’s gern zu.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Mensch freut sich, Fundsachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Voll verplant

  1. bullion schreibt:

    Klingt interessant. Besonders die Suche nach Terminen von fremden Menschen. Es wird doch nie langweilig im Internet! 😀

    Ich dagegen vertraue mehr auf meinen – langweilig, ich weiß – Outlook-Kalender, weil ich diesen so schön mit meinem Smartphone-Dingsi-Handy synchronisieren kann. Und das ist – zumindest meistens – auch da, wo ich bin… 😉

  2. Ratilius schreibt:

    Ein Kalender im Internet klingt gut. Meine Experimente mit dem Kalender von Outlook waren damals nicht so toll, weil ich den Laptop dann doch nicht immer mit mir herumschleppe und darüber wie viel Zeit ich schon mit dem Synchronisieren vergeudet habe will ich nicht sprechen. Aber vielleicht geht das mit den heutigen Telefonen besser.

  3. bullion schreibt:

    @ Ratilius: Ich hab damals das SDAII von T-Mobile zur Vertragsverlängerung nahezu kostenlos bekommen. Aufgrund dessen habe ich dann auch mit Outlook angefangen und ich kann mich bis heute nicht beschweren. Okay, Windows auch noch auf dem Handy ist halt so eine Sache… 😉

  4. Miss Sophie schreibt:

    Ich glaub, mit meinem A 50 geht das nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s