Lesetip

Dank an Frau awa, die mich auf diesen Artikel hingewiesen hat – unbedingt lesen!

Kann man eigentlich alles unterschreiben, nur die Fotostrecke läßt etwas zu wünschen übrig. Ganz so ausgestorben wird es auf dem Campus wahrscheinlich nur am Wochenende sein. Im Cafe Campus, das abgelichtet ist, trinke ich jedenfalls immer so gegen 12 Uhr einen Latte Macchiato und da sitzen dann schon drei bis fünf Leute.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fundsachen, Provinznotizen, Widrigkeiten des Lebens veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Lesetip

  1. Dr. T. Le Vision schreibt:

    Die Texte zu den Bildern waren leicht irritierend. Vermutlich ist es irgendeine Art von Humor, die ich nicht verstehe, aber wieso schreiben die neben ein Bild mit Geschlossen-Schildern, dass auf den Schildern „geschlossen“ steht?

  2. Miss Sophie schreibt:

    Man kann alles immer auf zwei Arten interpretieren 😉 Durch die Schilder laufe ich jeden Mittag auf dem Weg von der Mensa zum Kaffee durch. Da sind nämlich drei Glastüren nebeneinander und an zweien von denen steht dieses Schild. Also, die Bilder sind nicht so richtig repräsentativ.

  3. roberto schreibt:

    Nix für ungut, aber im Vergleich zu der Luftpumpe ist das sowas von lau gewesen. Wenn es scheinbar irgendwo ein Sommerloch gibt, dann wohl in derer Redaktion… :/
    Dieses lala hätte man zu jedem Campus der Welt schreiben können, Namen und Orte austauschbar… ich bin als Göttinger empört und denke gerade über einen Gegenartikel nach…
    Besagte Redaktion im Sommerloch…
    Jonas Leppin sitzt trübe am Arbeitsplatz… er ist seit Wochen ungeküsst. Und nun soll er auch noch…
    Heyhey, moment… das ist doch TOTAL der Ton von Löwenzahn :))) lol
    „Das hier – ist Jonas Leppin. Er sitzt im ausgestorbenen Redaktionsbüro von Spiegel online. Jonas – ist traurig. Er ist seit langem schon ungeküsst. Von der Muse.“
    Dümdümdümm-musik. Szenenwechsel.
    „Jonas sitzt vor seinem Computer. Er muss einen Artikel schreiben, hat aber keine Lust, weil er vor lauter Hitze Rorschachtests in sein Hemd schwitzt. Der Umwelt zuliebe – natürlich.“
    Dümdümdümm…

    Undsoweiter 🙂

  4. Miss Sophie schreibt:

    Da gibt das sicher ein Sommerloch, die ARD plant ja nun nicht gerade einen Brennpunkt wegen der Semesterferien in Göttingen zu senden. Aber ein Körnchen Wahrheit steckt da schon drin: Göttingen in den Semesterferien ist einfach anders als sonst. Und nett geschrieben finde ich den Artikel nach wie vor (obwohl ich diesen Jonas gar nicht kenne – und das ist auch wirklich nicht mein Pseudonym 😉 )

  5. roberto schreibt:

    Miss Sophie… ich will ja nicht streiten 😉 aber um stilvoll und im Rahmen zu bleiben: dieser Artikel ist find ich iwie „same procedure as every year“… Aber… wohlsei. Göttingen ist im Sommer anders. Gut, dass die restlichen deutschen Städte vor Leben in der Ferienzeit nur so strotzen… ;P

    Ich seh kein apropos für diese Nichtssagung. Aber genug dessen, wir sind hier ja nicht im Bücherclub 🙂 Reich-Ranitzki hätte seinen Spaß daran, on the other hand… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s