Flashback

Als ich heute so meine Zeit Campus durchblätterte, hatte ich ein heftiges Flashback. Es ist irgendwie seltsam, wenn man sich plötzlich an irgendwas erinnert, an das man vielleicht 15 Jahre keinen Gedanken mehr verschwendet hat. In diesem Fall regten ein paar Illustrationen mein Langzeitgedächtnis an, die ein bißchen an verpixelte Versionen von Promigesichtern erinnerten. Bei genauerem Hinschauen erkannte man aber, daß hier nicht einfach gepixelt worden war. Nein, hier wurde, oh Gott, wie hieß das noch gleich, Mikro-Mosaik? Mikro-Steck?, nein minigesteckt waren die! Kennt hier etwa irgendwer kein Ministeck?

In meiner Jugend war ich leidenschaftliche Ministeckerin. Ich erinnere mich noch, wie ich eifrig Taschengeld in Farbstreifen für ein Riesenprojekt investierte – das, glaube ich, nie fertig wurde, weil meine Hingabe an die Mosaiksteinchen irgendwann plötzlich erkaltete. Es gibt sogar noch einige der Vorlagen zu kaufen, nach den ich gemosaikt habe. Natürlich gibt es wenig spießigeres als Ministecken, aber ich hab’s irgendwie gemocht. Am Anfang haben die Finger immer noch so komisch gekribbelt, wenn man mit den winzigen Dingern hantierte, aber man hat sich schnell dran gewöhnt. Und dann hatte man immer zu wenig von den Ein-Stöpsel-Teilchen, sodaß man Zwei-Stöpsel-Teilchen durchschneiden mußte, die dabei aber wild in der Gegend rumflogen, sodaß man am Ende meistens einfach nur ein Zwei-Stöpsel-Teilchen vernichtet hatte. Kinder, waren das Zeiten.

Ich würd mir jetzt ja nicht mehr so ein Bambi in 50 x 100 cm aufhängen, aber diese Portaits z.B. sind doch irgendwie ganz witzig (so popartmäßig). Selber machen kann man die wohl mit dieser Software. Uiuiui, mir kribbelt’s fast schon wieder in den Fingern… Böses Flashback!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Mensch freut sich, Fundsachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Flashback

  1. bullion schreibt:

    Jaa, kenne ich tatsächlich. Plötzlicher und unerwarteter Nostalgieanfall. Ah!

    Meine „Kunstwerke“ waren aber eher stets abstrakter Natur… 😉

  2. Miss Sophie schreibt:

    Ich hab schon immer gerne „Kunst“ nach Anleitungen gemacht. Bilderbücher, in denen die Farben vorgegeben waren, Malen nach Zahlen, MiniSteck. Es war schnell klar, daß aus mir keine Künstlerin werden wird…

  3. Dr. T. Le Vision schreibt:

    Oh nein, mit so was habe ich mir nie die Zeit vertrieben. Kleine, fummelige Sachen haben mir nie gelegen. Aber kennen tu ich die natürlich auch noch! Ansonsten habe ich „Kunst“ nicht einmal mit Malen nach Zahlen hinbekommen. Da musste man ja innerhalb der Felder bleiben mit der Farbe. Von der Feinmotorik beim Malen her hat sich bei mir seit dem Kindergarten nicht viel geändert…. 😉

  4. Dr. T. Le Vision schreibt:

    Happy Birthday! Liebe Miss Sophie, alles Gute zum Geburtstag. Hab einen schönen Tag und lass dich ein bisschen feiern. 🙂

  5. Miss Sophie schreibt:

    Dankeschön! Boah, war das früh, damit hast Du meinen extra eingerichteten Birthday-Post nur um Sekunden verpaßt. Oh Mann, ich krieg hier schon im Sekundentakt Mails (ok, die meisten von Click & Buy und so, aber ich freu mich trotzdem 😉 ) Ich werd feiertechnisch tun, was ich kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s