Meine neue Freundin Alice

Der Mensch freut sich einfach, wenn mal etwas telekommunikationsmäßig klappt. Und mit Alice klappt eigentlich alles. Na gut, am Anfang hatte ich befürchtet, daß sie mich sitzenläßt, weil eine Woche vor Anschlußumstellung immer noch nicht dieses Modem-Zauberkasten-Ding bei mir eingetroffen war. Ich schrieb also mal ’ne Mail an Alice, wo das Ding denn bleibt. Darauf wurde freilich nie geantwortet, aber am Dienstag war das Teil dann da. Bestimmt war der einzige Effekt meiner Mail, daß ich auf eine schwarze Liste „hochgradig nervöser und nerviger Kunden“ gesetzt wurde. Aber egal.

Das Ding also gestern abend angeschlossen, die letzte Nacht ohne Alice verbracht, und heute morgen leuchteten dann auch schon die richtigen Lämpchen. Hörer abgenommen, PIN eingedippelt, willkommen bei Alice! Beim Zähneputzen den Lämpchen beim Leuchten und Blinken zugeguckt, bis dann alles so leuchtete wie es sollte. Also noch den Laptop angestöpselt, CD eingeschmissen und schon war ich drin. Nach ein bißchen Fummelei ging das sogar kabellos (dazu auf den „Wireless“-Nupsi am Modem drücken, kleiner Tipp…). Das einzige, was nachhaltig nicht zu klappen scheint, ist die Interaktion mit dem Router, da beim Eingeben der IP-Adresse im Browser nur nach einiger Zeit ein Timeout kommt. So kann ich mir vorerst also keinen besonders tollen Namen für mein W-LAN ausdenken oder es unsichtbar zaubern. Wer da eine Idee hat, kann sich ja mal melden.

Ich genieß dann mal die Flitterwochen mit Alice.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Mensch freut sich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Meine neue Freundin Alice

  1. Dr. T. Le Vision schreibt:

    Willkommen im Alice-Club. 😉 Ich bin ja größtenteils auch zufrieden, obwohl bei meinem Umzug auch nicht unbedingt alles geklappt hat und obwohl man war großzügig jederzeit seinen Tarif auf einen neueren, billigeren umswitchen kann, dafür aber jedes Mal 10 Euro Gebühr berappen muss…

    Das Problem mit dem W-LAN hatte ich aber genauso auch und habe es bis heute. Also, falls du eine Lösung findest, her damit 🙂

  2. Ratilius schreibt:

    Dann haben wir ja eine gemeinsame Freundin.

    Für die IP-Adresse bei Routern gibt es konkurrierende Standards.
    Gesehen habe ich bisher:
    192.168.x.1
    wobei x Element { 0, 1, 178} war.

  3. Miss Sophie schreibt:

    @ Ratilius: Danke für die Tipps, haben aber leider nicht geklappt 😦

    Hab’s aber trotzdem hinbekommen, und zwar mit dieser Anleitung. Ist wohl irgendwie wichtig, daß man bei sich vorher eine feste IP einrichtet (stand auch so in der schriftlichen Kurzanleitung, allerdings fehlten da ein paar Angaben zu den Eitnrägen, glaube ich).
    Ach ja, ich bin so ein verdammter Internet-Gott 😉

  4. Dr.Bean schreibt:

    Also mein DSL-Modem (Siemens Sl2-141) kann ich gar nicht konfigurieren, das ist leider von Alice gesperrt. Läuft aber ok als Modem, leider nicht als Router.

    Welches neue Teil mit Nupsi bekommt man denn jetzt bei Alice, wenn man Internet-Gott ist?

    Dr.Bean

  5. Miss Sophie schreibt:

    Da kriegt man ein Sphairon Turbolink IAD WLAN. Und die Konfiguration, die ich dann machen konnte, war auch extrem dürftig… Falls es mir irgendwann zu blöd wird, müßte ich in einen Router zum Hintendran-Schalten investieren. Aber bis dahin drücke ich immer brav den roten Knopf zum Einwählen, *grummel*.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s