Live aus Colorado

So, nach einem ziemlich langem Flug, auf dem es aber reichlich coole Berieselungsmöglichkeiten gab (endlich mal eine Folge von „30 Rock“ gesehen und „Er steht einfach nicht auf Dich“ (<- doof, aber lustig!)), ging es ohne größere Probleme in das Land der unbegrenzten totalen Überwachung.

Also Fingerchen auf das Scan-Feld und Brille ab für das Fahndungsfoto („just in case…“). Am meisten Probleme gab es eigentlich in Deutschland. Da waren die ganz schön scharf drauf beim Filzen nach dem Check-In. Also alles auf das Förderband, und da mein Rucksack gerade offen war und die fette Digital-Spiegelreflex rauslugte, fragte der Polizist mal eben: „Haben Sie eine Kamera da drin?“ „Äh, ich? Ja, schon (scheiße, ist das jetzt verboten?)“. „Dann kommen Sie mal bitte mit.“ („Scheiße, es ist verboten!!!“). Mein Kollege, der auch mitgeflogen ist, meinte noch: „Ich hab aber auch eine“. Der Polizist zuckt mit den Schulter, „Stichprobe“. Tja, kann nicht jeder in der Lotterie gewinnen, sag ich ja immer.

Also ging es in ein abgetrenntes Kabuff, immerhin mit Glasscheiben. Dort wurde mit einem Papierstreifen die Kamera abgewischt (dann noch die Frage: „Gute Bilder?“, die mich total aus dem Konzept brachte. Irgendwie eine Fangfrage?) und das dann auf so einen Scanner gelegt. Dazu möchte ich gerne darauf hinweisen, daß es mich schon ein bißchen beruhigt hätte, wenn ich gewußt hätte, auf was da eigentlich getestet wurde. Ich weiß es bis heute nicht! (vermute aber, Sprengstoff). Da der Test dann negativ war, wurde noch mein Block abgewischt. (Anmerkung des Polizisten: „Der ist ja ganz leer“ („Oh Gott, dabei ist es doch verboten, leere Blöcke mit an Bord eines Flugzeugs zu nehmen! Meine Lage kam mir immer aussichtsloser vor. Zumal ich mich in Widersprüche verstrickte: „Oh, da muß ich die Seiten wohl rausgerissen haben… Ich hab den schon benutzt.“) Am Ende fand er doch noch eine beschriebene Seite: „Ihh, das sieht aus wie Mathe“ („Ich werde nie aus diesem verdammten Land rauskommen… Mathematiker sind alle Terroristen“). Tja, auch am Block konnte nichts gefunden werden.Was auch immer die gesucht haben.

Und das war das spannende Abenteuer!

Heute ging es dann ganz ohne Jetlag (boah, ich glaub, ich hab das große Los in der Jetlag-Gen-Lotterie gezogen!) erstmal auf den Uni-Campus, der genau so ist wie im Fernsehen. Und, oh mann, ich steh drauf, wenn Dinge so sind wie im Fernsehen! Aber dazu demnächst mehr.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Absurditäten, Aus nah und fern, Wahre Geschichten, Widrigkeiten des Lebens veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Live aus Colorado

  1. Inishmore schreibt:

    Sehr schöne Erzählung, ich hab an ein paar Stellen unkontrolliert in mich hineingigglen müssen. Könnte man unter dem Titel „Fotografierende Mathematikterroristen mit leeren Blöcken wollen die USA angreifen“ glatt als knallhartes B-Movie verfilmen. Bitte weiter berichten!

  2. TheKaiser schreibt:

    Deine Vermutung ist richtig, der Test mit dem Papierstreifen ist ein Test auf Sprengstoffrückstände. Mußtest du auch ein Foto vom Fußboden machen? Normalerweise muß man das, wenn Kameras überprüft werden…

    Und Jetlag haut bei Flügen in Richtung Osten weit stärker rein, also erstmal den Rückflug abwarten 😉

    Ich wünsche noch viel Spaß!

  3. bullion schreibt:

    Das hört sich ja wahrlich etwas abenteuerlich an, bestätigt aber meinen Eindruck von der verhältnismäßig einfachen Einreise in die USA und den verschärften Durchsuchungen an deutschen Flughäfen (zumindest FFM).

    Und, oh mann, ich steh drauf, wenn Dinge so sind wie im Fernsehen! Aber dazu demnächst mehr.

    Gerne! Das fand ich in den USA auch besonders toll… 🙂

  4. Ratilius schreibt:

    Na dann lass Dich auf der Rückreise nicht mit noch mehr Formeln erwischen!

    Ein Studienfreund, der ebenfalls Mathematiker ist, wurde bei der Einreise in die USA scharf kontrolliert – schließlich sind die Gildenmitglieder dazu in der Lage, Explosionsradien zu bestimmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s